Interreligiöser Dialog mit dem Islam

Die Katholische Erwachsenenbildung sieht es als ihre Aufgabe an, durch qualifizierte Erwachsenenbildung Christen zu befähigen, ihren Auftrag in der Welt zu erfüllen und von anderen Menschen als dialogfähig und glaubwürdig erfahren zu werden. In ihrer Funktion als Zentralstelle übernimmt die KEB Deutschland (vormals KBE) es daher auch, Förderanträge ihrer Bildungseinrichtungen zum Interreligiösen Dialog an das Bundesministerium des Innern weiterzuleiten. Ihre Ansprechpartnerin bei der KEB Deutschland ist Frau Brigitte Fischer, Telefon 0228-9024713 oder E-Mail Interner Linkfischer(at)keb-deutschland.de .

Förderbedingungen:

Veranstaltungen können durch Bundesmittel gefördert werden, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Wirklicher Dialog: Die Veranstaltung sollte den echten Dialog mit Muslimen suchen hinsichtlich der Konzeption, des Themas und der Teilnehmenden/ Referent/innen.
  • Erhebliches Bundesinteresse: Die Bewertung hierüber wird auf Grundlage der Projektbeschreibung getroffen. Diese sollte deshalb darlegen, wodurch und inwieweit das politische Ziel, den interreligiösen Dialog als Solches zu fördern, mit dieser Maßnahme umgesetzt werden kann. 
  • Überregional: Die Veranstaltung ist von vor herein überregional angelegt und entwickelt über die Region hinaus eine deutliche Wirkung. Ein Kriterium kann z.B. die bundesweite Herkunft der Teilnehmenden einer Tagung sein.
  • Nachhaltigkeit ist gesichert: Gefördert werden Maßnahmen, die über die reine Veranstaltung hinaus wirken, weil sie z.B. ein neues Netzwerk begründen, das dauerhaft weiterbesteht. 
  • Die Förderung wird als Zuschuss zum Fehlbedarf gewährt. Der Träger hat einen Eigenanteil zu tragen, der vorrangig einzusetzen ist. Erst wenn weitere Fördermöglichkeiten Dritter ausgeschlossen sind, wird der Fehlbedarf durch den Bundeszuschuss finanziert.
  • Organisationen, bei denen Anhaltspunkte für extremistische Bestrebungen vorliegen, insbesondere solche Organisationen, die in den Verfassungsschutzberichten des Bundes und der Länder erwähnt werden, dürfen an dem zu fördernden Projekt nicht beteiligt sein.

Antrag stellen:

Interner LinkAntrag interreligiöser Dialog 2017

Dem Antrag sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • Finanzierungsplan (keine Formvorschriften), der die einzelnen Ausgabepositionen nachvollziehbar darstellt und ggf. deren Notwendigkeit begründet. Einnahmen Dritter sind nachzuweisen (Zuwendungsbescheide oder -zusagen).
  • Projektbeschreibung, die das Vorhaben im Einzelnen darstellt, die mit der Maßnahme verfolgten Ziele angibt und ggf. einen Zeitplan enthält. Aus der Projektbeschreibung sollte deutlich werden, welche Folgen das Vorhaben für den interreligiösen Dialog erwarten lässt und wie die Erfordernisse "Nachhaltigkeit" und "Überregionalität" umgesetzt werden.

Der Projektbeschreibung sind ggf. beizufügen:

  • Flyer/Einladungen
  • Veranstaltungsprogramm
  • projektrelevante Informationen (Angaben zu Referent/innen, Teilnehmer/innen, beteiligte Organisationen etc.)

Antragsfristen:

Anträge für Maßnahmen/Veranstaltungen

  • die im ersten Halbjahr stattfinden, sollten bis spätestens 15. August des Vorjahres
  • die im zweiten Halbjahr stattfinden, sollten bis zum 15. Februar des laufenden Jahres bei der KEB eingegangen sein.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen jeweils

-in Schriftform an die Geschäftsstelle und

-in elektronischer Form an die o.g. E-Mail-Adresse.

Erfolgskontrolle

Über die Verwendung der Bundesmittel ist mit einem Verwendungsnachweis (wird nach der Genehmigung zugeschickt), der Interner LinkBelegliste mit den Belegen und einem Sachbericht (keine Formvorschriften) Rechenschaft abzulegen. Geprüft wird, ob der Zuwendungszweck (Vorhaben mit den veranschlagten Mitteln in der geplanten Art und Weise durchgeführt?) erfüllt wurde, aber auch, ob das mit der Förderung beabsichtigte Ziel erreicht wurde. Bei dieser – mittels des Sachberichts durchzuführenden – Erfolgskontrolle handelt es sich um eine Gegenüberstellung der in der Projektbeschreibung formulierten Ziele und dem tatsächlich Erreichten.

 

Link zur Druckversion dieser Seite  Seite ausdrucken

 

© KBE  .  Typo3-Programmierung | Design: Fixpunkt