Zeitschrift EB 1/2016

Ehe, Partnerschaft und Familienbildung

Aus der Redaktion

Die Produktion einer Zeitschrift wie der EB Erwachsenenbildung ist echt Teamarbeit. Herausgeber, Redaktion, Beirat, Schriftleitung, Verlag und Druck kooperieren eng und verantwortungsvoll, um jedes Quartal ein Heft herauszubringen. Zentrale Schnittstelle bei den Abläufen ist die Person, die war nirgendwo richtig auftaucht, doch aber einen ganz wesentlichen Anteil an der gelungenen Abwickung hat: die Betreuung der Publikation im Verlag. Nun erscheint die Erwachsenenbildung mit dieser Ausgabe in einem neuen Verlag. Sonja Rosenberg ist diejenige im W. Bertelsmann Verlag, die über viele Jahre hinweg unsere Publikationen mit viel Geduld und Kompetenz begleitet hat. Noch fehlende Inhalte, letzte Letz-letzt-Änderungen, Verschiebungen der Abgabetermine, plötzliche Änderungen der Heftthemen, neue Layoutideen – sie hat dies alles mit unterschütterlicher Ruhe und Freundlichkeit gemeistert. Dafür wollen wir ihr Danke sagen – und vor allem dafür: Für das unbestechliche Verbannen von Fehlern und Unrichtigkeiten in die Hölle des Fehlerteufels, wo sie bis in alle Ewigkeit schmoren mögen.

Die EB Erwachsenenbildung erscheint nun ab diesem Heft bei Vandehoek&Ruprecht, einem Verlag, den es immerhin schon seit 1735 gibt. Wir freuen uns schon auf eine lange Zusammenarbeit.

Bei der Zusammenstellung dieser Ausage haben die familienbildung Deutschland – Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft für Einrichtungen der Familienbildung und die AKF – Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung wesentlich mitgewirkt, insbesondere bei den Praxisberichten.

Heftbestellung

Interner LinkEinführung in das Thema

Interner LinkInhaltsverzeichnis

Link zur Druckversion dieser Seite  Seite ausdrucken

 

© KBE