Zeitschrift EB 4/2015

WillkommensBildung

Aus der Redaktion

Alljährlich treffen sich im Oktober Beirat und Redaktion der Erwachsenenbildung, um gemeinsam die Themen für das darauffolgende Jahr zu besprechen. Dabei werden Ideen vorgeschlagen, gesellschaftliche und kirchliche Felder reflektiert, aktuelle Entwicklungen berücksichtigt. Eine lange Liste entsteht, die präzisiert, diskutiert und konkretisiert wird. Ganz anders beim Thema das vorliegenden Heftes: Im Oktober 2014 hörten wir wöchenlich von Hunderten Menschen, die im Mittelmeehr auf ihrem Weg nach Europa ums Leben kommen. Wir sahen mit Entsetzen die Untätigkeit der europäischen Länder, die sich in Nichtverantwortung zurückgezogen haben. Unser aller Betroffenheit ließ unmittelbar entscheiden, dass wir die flüchtenden Menschen in diesem Heft in den Blick nehmen.

Trotz der täglichen Nachrichten zu Problemen in der Unterbringung, dem Ringen um finanzielle Mittel, der Situation unbegleiteter Jugendlicher, dem hohen ehrenamtlichen Engagement, aber auch den Übergriffen auf Flüchtlingsunterkünfte und der Angst vor Fremden lässt der Blick in das Vorjahr begründete Hoffnung wecken. Europa ist es zumindest aktuell gelungen, das Sterben im Mittelmeer deutlich zu verringern. Veränderungen in Europa sind möglich. Die Ungeduld und der Druck der Europäerinnen und Europäer sind dafür der Motor. Deshlab lohnt sich ein Engagement auf allen Ebenen.

Externer Link, ffnet in neuem FensterBlick ins Heft und Externer Link, ffnet in neuem FensterHeftbestellung

Link zur Druckversion dieser Seite  Seite ausdrucken

 

© KBE